AS Solar Fachpartner

Die AS Solar GmbH ist ein deutschlandweit und international agierendes Systemhaus für Strom - Wärme - Licht. Von der Firmenzentrale in Hannover aus bietet das Unternehmen erfolgreich Fachhandwerkern, Installateuren und Projektierern Lösungen für Photovoltaikanlagen, Heizsysteme und LED-Lösungen an. Darüber hinaus werden schlüsselfertige Systeme angeboten, die im Haus geplant und vor Ort realisiert werden.

>> Lösungen für Fachpartner

Wir haben für Sie die Lösungen für Strom - Wärme - Licht.

 

 Wir haben die Lösungen für Licht Wir haben die Lösungen für Wärme Wir haben die Lösungen für Strom

icons-w kontakt 32

icons-w rss 32

icons-w facebook 32

icons-w twitter 32

icons-w youtube 32

icons-w gplus 32

Seit dem 12. Juli 2010 fördert das BAFA wieder solarthermische und Biomasseanlagen im Rahmen des Marktanreizprogramms über eine neue Richtlinie.

Die Basisförderung im solarthermischen Bereich beträgt nunmehr 90,- €/m² (bei Erweiterung 45,- €/m²). Gefördert werden Solarkollektoranlagen bis 20 m² Bruttokollektorfläche zur kombinierten Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung oder zur Erzeugung von Prozesswärme. Anlagen zur kombinierten Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung müssen min. 9 m² (bei AS-CPC und AS-EVK 7 m²) Bruttokollektorfläche sowie min. 40 Liter (50 Liter) Speichervolumen pro m² Bruttokollektorfläche aufweisen. Kollektoranlagen zur reinen Warmwasserbereitung sowie im Neubau werden nicht mehr gefördert. Der Antrag ist nach der Inbetriebnahme zu stellen.

Solarkollektoranlagen von 20 m² bis 40 m² Bruttokollektorfläche (auch zur alleinigen Warmwasserbereitung) werden im Rahmen der Innovationsförderung mit 180,- €/m² Bruttokollektorfläche gefördert. Förderfähig sind Anlagen für Wohngebäude mit mindestens 3 WE oder Nichtwohngebäude mit mindestens 500 m² Nutzfläche. Neben dem Einsatz eines Wärmemengenzählers sind auch weitere Bedingungen gemäß der Ausführungsbestimmungen des BMU zu der Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen zur Nutzung Erneuerbarer Energien einzuhalten. Der Antrag ist vor Vorhabensbeginn zu stellen.

Die Basisförderung im Pelletbereich sieht nach wie vor eine Förderung von 2.500,- € für unseren Pelletkessel AS-CKA oder den Kombikessel AS-TDA unter Berücksichtigung des Mindestspeichervolumens vor. Neu ist, dass ein hydraulischer Abgleich der Heizungsanlage vorgenommen werden muss.

Der gleichzeitige Einbau einer förderfähigen thermischen und Biomasseanlage wird auch weiterhin mit einem Kombinationsbonus, jetzt in Höhe von 500,- € gesondert bezuschusst.

Die genauen Förderbedingungen und weiterreichende Informationen finden sie hier.

AS Solar News

15-04-2014
Kabinett beschließt EEG-Reform
Kabinett beschließt EEG-Reform

Solarer Eigenverbrauch bleibt interessant Letzte Woche hat das Bundeskabinett den Regierungsentwurf zur EEG Novelle beschlossen. Demnach gab es einige Verbesserungen im Vergleich zu den Entwürfen von Energie- und Wirtschaftsminister Gabriel, die vor allem auf Forderungen der Bundesländer zurückzufü...

Weiterlesen
04-04-2014
Kundeninfo 2014-2: Neuigkeiten aus den Bereichen Strom - Wärme - Licht
Kundeninfo 2014-2: Neuigkeiten aus den Bereichen Strom - Wärme - Licht

Experten sind sich einig: gerade im Zuge der Änderungen am EEG muss sich die deutsche Solarbranche durch innovative Produkte und vor allem durch ganzheitliche Lösungen positionieren. Genau diese modernen Lösungen erhalten Sie bei AS Solar. Bei uns wird das „Smart Home“ Realität, nicht nur ...

Weiterlesen
03-04-2014
Kinderkrankenhaus nutzt Solarstrom zu 100 % selbst
Kinderkrankenhaus nutzt Solarstrom zu 100 % selbst

Mit der Errichtung einer Photovoltaikanlage auf dem Kinder- und Jugendkrankenhaus AUF DER BULT beweist AS Solar, dass sich die Erzeugung von Solarstrom zum Eigenverbrauch für nahezu jeden Gewerbebetrieb lohnt. Der erzeugte Strom wird zu 100 Prozent im Krankenhaus selbst verbraucht und kostet den Bet...

Weiterlesen